JAMMERS WALTRAUD

*1941 in Berlin
Arbeitsfelder: Zeichnung, Malerei, Druckgrafik. 1961 Studium an der Akademie der Bildenden Künste München und an der Ludwig-Maximilian-Universität München. 1972/73 Empirische Kulturwissenschaften an der Universität Tübingen. 1977 Mitbegründung der heutigen Europäischen Kunstakademie Trier. Einzel- und Gruppenausstellungen: Zürich, Tübingen, Mainz, Worms, Köln, Koblenz, Fort Worth (USA) u. v. a.; Kunstverein Augsburg, Kunstverein Ludwigshafen, Rheinisches Landesmuseum Trier, Bischöfliches Dom- und Diözesanmuseum Trier, Galerie Palais Walderdorff. Auszeichnungen: 1984 Ramboux-Preis Trier, 1988 Förderpreis RLP. 1993 -1997 Vorsitzende der Gesellschaft für Bildende Kunst Trier. Arbeiten im öffentlichen Besitz: Stadtbibliothek Trier, Stadtmuseum Worms, Land Rheinland-Pfalz, Kulturaktie 2010 der Kulturstiftung Trier.
Adresse: Waltraud Jammers, Am Herrenweiher 5, 54295 Trier. E-Mail: W.Jammers@t-online.de